Was wir tun

Nach all den Informationen über uns und unsere Themen, wirst du dich natürlich zurecht fragen, was wir denn konkret so machen?

Die Basis unseres gemeinsamen Arbeitens ist das Plenum. In unseren jeweiligen Ortsgruppen treffen wir uns dabei mindestens ein Mal im Monat. Begonnen wird das Plenum zumeist mit einem theoretischen Input, der so niederschwellig als möglich Themen wie Arbeit, Kapital, Profit oder beispielsweise auch Industrie 4.0 behandeln soll. Dies soll uns alle auf einen ähnlichen Wissensstand bringen und somit Einsteigerinnen und Einsteigern die Mitarbeiter leichter machen.

Nach dem theoretischen Input folgt auch schon das praktischen Arbeiten. Mit Hinblick auf aktuelle Ereignisse in Österreich und der Welt versuchen wir in Kooperation mit dem Gewerkschaftlichen Linksblock (GLB) Anträge für die Versammlungen von AK und ÖGB zu formulieren, die gerade uns junge Menschen und unsere Bedürfnisse repräsentieren.

Aber auch außerhalb der Arbeit in den Kammern sind wir aktiv. Die jeweiligen Ortsgruppen planen in Absprache mit der bundesweiten Koordination natürlich auch eigene Aktionen. Ob es sich dabei um das Erstellen und Verteilen eines Flyers handelt, Filmvorführungen, Demonstrationen oder um ganze Kampagnen, die ungerechte Konzerne zum Schwitzen bringen – der Kreativität sind dabei ja keine Grenzen gesetzt.

Neben den ortsgebundenen Plena wollen wir natürlich auch alle gemeinsam als österreichweite LGJ tätig sein. Daher veranstalten wir jeweils ein Mal im Sommer und ein Mal im Winter ein Sommercamp, respektive Wintercamp. Diese mehrtägigen Camps finden beispielsweise an einem See statt und dienen einerseits dazu, sich besser kennen zu lernen und gemeinsam Spaß zu haben, andererseits beinhalten sie auch ein umfassendes Programm an Workshop- und Schulungsangeboten.

Die Vertreterinnen und Vertreter der jeweiligen Ortsgruppen treffen sich überdies mindestens zwei Mal im Jahr um das weitere Vorgehen der LGJ zu besprechen, sowie um sich besser zu vernetzen.

Um allen Mitgliedern das niederschwellige Mitwirken so leicht als möglich zu machen, bietet die LGJ auch Arbeitsgruppen an. Darin werden zu bestimmten Themen gemeinsam Thesen und Fakten gesammelt und auf deren Basis werden Aktionen und Kampagnen geplant. Das ist wichtig, um sich thematisch breit aufzustellen und allen die Chance zu geben, den Kurs der Gruppe mitzubestimmen.

Ein wichtiger Punkt für uns ist die Bildung. Dabei meinen wir nicht nur die Bildung anderer, sondern auch von uns selbst. Um in dieser Welt autonom, selbständig und unabhängig handeln und entscheiden zu können, braucht es Wissen. Jenes Wissen wollen wir vermitteln. In regelmäßigen Abständigen bieten wir unseren Mitgliedern also die Möglichkeit an, Seminare und Lesekreise besuchen zu können. Jene gehen tiefer als der theoretische Input beim Plenum, behandeln aber ähnliche Themen.